Kopfleiste überspringen
AA

Erasmus+ Schulbildung

Erasmus+ Schulbildung

Erkenne die Zeichen der Zeit- Gestalte einen zukunftssicheren Bildungsweg!
„Be aware of the signs of time- create a new way of education for our future“



Analog und/oder digital

Viele Formen der Kommunikation lernen unsere Schüler/innen mit den Partnerschulen kennen. In Unterrichtseinheiten via Livestreaming kommunizieren die Kinder in englischer Sprache.  Fasziniert sind die Schüler/innen, dass Kinder mit verschiedenen Landessprachen sich in englischer Sprache austauschen und unterhalten können. Die Motivation am Erlernen der englischen Sprache ist unter den Kindern groß. Im Bereich der digitalen Bildung wird über Programmieraufträge und über die Programmiersprache kommuniziert. Dabei helfen verschiedene Programmiertools und Befehle.
Zwischen den Unterrichtseinheiten wird Mailkontakt und Briefkontakt gepflegt. Beide Kommunikationsformen bieten viel Platz zum Nachdenken und Analysieren. Themen wie Klimaschutz, Gesundheit, Digitalisierung und länderübergreifende Vernetzung werden in verschiedenen Unterrichtsprojekten zusammengeführt und stehen miteinander in einer Wechselbeziehung. Die Themenschwerpunkte für eine zukunftssichere Bildung werden von allen teilnehmenden Bildungseinrichtungen aufgegriffen und auf allen Schulstufen fächerübergreifend integriert. Gemeinsam mit den Partnerschulen werden Unterrichtsideen und Methoden, nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, ausgearbeitet und aufbereitet. "ANALOGES" und "DIGITALES" werden dabei miteinander in eine Wechselbeziehung gebracht. Programmieren im Unterricht wird integrativ als Mittel zum Zweck eingesetzt, sei es, um logisches Denken zu schulen, oder eben auch konkrete Lösungen in einer digitalen Welt umsetzen zu können.
Auf einer gemeinsamen Lernplattform werden Beiträge der Schüler/innen aller Partnerschulen gesammelt. Ein interaktives E-Book und ein gedrucktes Bilderbuch sollen am Ende der Projektzeit gestaltet werden. Die Bilderbücher sollen uns die Themen für ein zukunftsorientiertes Europa aus Kinderperspektive aufzeigen.
Gemeinsame Unterrichtseinheiten- und Projektarbeiten werden über MS Teams stattfinden. Auch gegenseitige Schulbesuche sind geplant, soweit es die Bestimmungen und Maßnahmen im Zusammenhang mit Covid- 19, zulassen.

Unsere Partnerschulen Dänemark, Niederlande und Litauen

· Vilnius Engineering and Technology Lyceum (Litauen)
· OBS De Uitvinding (Niederlande)
· Grundschule Gries (Südtirol, Bozen)
· Poulstrup Friskole (Dänemark)
· Handelsakademie Liezen

Unsere Partnerschulen in Griechenland und Italien

Die  erste Videokonferenz fand am 3. Oktober mit unseren Partnerschulen aus Italien und Griechenland statt. Gemeinsame Unterrichtseinheiten mit den Schüler/innen per Videokonferenz wurden vereinbart. Gegenseitige Schulbesuche werden im Februar, Mai und Juni stattfinden.

Erasmus Logo


Unser Schulprojekt wurde von unabhängigen Expert/innen geprüft und bewertet.

Von der Nationalagentur Erasmus + Bildung  wird das Projekt gefördert.

Unsere Partnerschulen, die an unserem Projekt gerne mitarbeiten möchten,  befinden sich in Griechenland und Italien:

  1. 7th Primary school of Pyrgos (Greece), 7ο Δημοτικό σχολείο Πύργου
  2. Die 7. Grundschule von Pyrgos befindet sich im Südwesten Griechenlands, Pelopponisos. Schüler/innen 260
  3. I.C.S.Bosco-Benedetto XIII Gravina- Poggiorsini (Italy)                                                                                                                                                       Gravina und  Poggiorsini befinden sich im Süden Italiens und liegen zwischen zwei Regionen: Apulien und Basilikata. Das Gesamtinstitut „San Giovanni Bosco-Benedetto XIII-Poggiorsini“ hat etwa 720 Schüler/innen im Alter von 3 bis 14 Jahren. Es gibt mehrere Gebäude in verschiedenen Teilen der Stadt                      

Es wird ein intensiver Praxisaustausch und Schulbesuch zwischen den Schulen stattfinden. Die Partnerschaft bietet die Möglichkeit sich inhaltlich auszutauschen  und europäisches Bewusstsein sowie die europäische Vernetzung zu stärken.
Alle Klassen werden an dem Projekt mitarbeiten, es ist eine Teamarbeit, und jeder in unserer Schule wird einbezogen werden.
Es ist eine großartige Erfahrung für uns und für die Schüler/innen unserer Schule Kultur und Sprache der Partnerschulen kennenzulernen sowie einen Kontaktaufbau und  Online-Diskussionen mit Schüler/innen aus anderen Teilen Europas durchzuführen.
Auf diese Weise ermutigen wir unsere Schüler/innen, sich damit auseinanderzusetzen,  was in anderen Ländern passiert und wie Schüler/innen in anderen Ländern an ihren Schulen arbeiten, wie ihr Lehrplan und ihre Beziehung zu ihren Lehrern aussehen. Ein besonderer Zugang zu Englisch als Weltsprache wird geschaffen.

Wir werden  in diesem Schuljahr auch wieder mit der belgischen Hochschule Hogeschool PXL und der HAK Liezen zusammenarbeiten.


Unsere Erasmus + Partnerschulen

7th primary school of Pyrgos
(Greece)

Griechenland

Die 7. Grundschule von Pyrgos befindet sich im Südwesten Griechenlands, Pelopponisos. Pyrgos ist in der Nähe von Olympia, der Wiege der Olympischen Spiele. Es gibt viele kulturelle und historische Denkmäler, die eine lange Geschichte bezeugen. Pyrgos liegt in einer landwirtschaftlichen Region, die viele Touristen anzieht. Die Einwohnerzahl der Stadt beträgt ca. 30000. Obwohl die Stadt als klein gilt, ist sie bekannt für ihren Hafen Katakolo (15 km entfernt), dem drittgrößten Hafen Griechenlands.

In der Schule werden verschiedene Fremdsprachen unterrichtet: Englisch, Französisch und Deutsch ab der 5. Stufe; Unterrichtsfächer wie Sport, Musik. Informatik, Kunst und Theater- Bildung gehören neben den Hauptgegenständen genauso mit dazu.

Schwerpunkte der Schule: Gesunde Ernährung, Sport, Sicherheit, Technologien;

Greece

I.C.S.Bosco-Benedetto XIII Gravina- Poggiorsini (Italy)

Italien

Das Gesamtinstitut "San Giovanni Bosco-Benedetto XIII-Poggiorsini" hat etwa 720 Schüler/innen im Alter von 3 bis 14 Jahren. Es gibt mehrere Gebäude in verschiedenen Teilen der Stadt Gravina und Poggiorsini mit 100 Lehrer/innen und einigen Freiwilligen, die mitarbeiten. Gravina und Poggiorsini befinden sich im Süden Italiens zwischen zwei Regionen: Apulien und Basilikata.

Schwerpunkte der Schule: Inklusion, Kreative Methoden, Kooperatives Lernen und IT

Italien

Diese Webseite verwendet Werkzeuge, um das Besucherverhalten zu analysieren. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzinformationen