Kopfleiste überspringen
AA

Unsere Schwerpunkte

  • Digitale Bildung
  • Gesundheits­förderung/ Bewegung und Sport
  • Vernetzung mit anderen Bildungs­ein­rich­tung­en national und inter­national
  •  Musik

Alle Schwerpunkte gehen Hand in Hand und stehen miteinander in einer Wechsel­be­ziehung.
Wir lernen den Kindern mit Spiel und Spaß Ver­ant­wor­tung, Selbst­stän­dig­keit und erziehen sie zu selbst­be­wussten Men­schen mit eigener Meinung!

leistungsorientiert - tolerant - kreativ

Digitale Bildung

Implementierung auf allen Schul­stufen, im Alltag integriert, Quer­ver­bin­dung­en schaffen,
lehr­plan­kon­form

Digitale Bildung - Volksschule Gröbming

Um den Kindern einen zukunftsorientierten und zukunftssicheren Bildungsweg bieten zu können, muss man sie in unserer digitalisierten Welt begleiten, um sie bestmöglich auf die Zukunft vorzubereiten. Die Schüler/innen müssen die Vorteile und auch die Gefahren im Umgang mit digitalen Medien kennenlernen, um richtig damit umzugehen.

Digitale Bildung wird nicht damit abgedeckt, wenn über einen kurzen Zeitraum digitale Unterrichtsmaterialien eingesetzt werden oder zeitbegrenzte digitale Projekte durchgeführt werden. Es reicht auch nicht, dass die Schule eine moderne Ausstattung genießt. Digitale Bildung ist mehr als nur der Austausch der Kreidetafel in ein digitales Board oder das Austauschen von Heften und Büchern in Tablets. Digitale Bildung zu implementieren ist ein Prozess. Digitale Bildung muss im Schulalltag themenbezogen und lehrplankonform integriert werden. Digitales Arbeiten und analoges Arbeiten müssen miteinander in einer Wechselbeziehung stehen. Handschriftliches ist genauso wichtig und darf nicht vernachlässigt werden. Der Griff zum Sachbuch oder Lexikon muss genauso attraktiv bleiben wie Internet- Suchmaschinen. Man hat jedoch sehr viele Möglichkeiten im Unterricht beide Bereiche in Verbindung zu bringen. Die digitale Bildung darf nicht mit Computerspielen verwechselt werden. Dem Programmieren und Codieren muss in der Schule ein hoher Stellenwert eingeräumt werden. Das logische Denken und das Problemlösen stehen dabei im Vordergrund. Die Kinder bewerten, reflektieren, entwerfen, gestalten und arbeiten kreativ an Problem­lösungen.

Digitale Bildung ist an der Volks­schule Gröb­ming ein wich­tiger Punkt in der Schul­ent­wick­lung.  Der Umgang mit Laptops, Tablets, und das Erlernen ein­fachen Pro­grammier­ens gehören zum Unter­richts­pro­gramm aller Klassen und Schul­stufen. Der gezielte Einsatz digitaler Medien und Unter­richts­ma­ter­ialien spricht unter­schied­liche Lern­typen an und es ent­stehen viele Mög­lich­keiten den Zugang zu tech­nischer und digitaler Bildung durch ver­schie­dene Unter­richts­me­tho­den anzubieten.
Die Kinder lernen Grund­lagen der Natur­wiss­en­schaften und Technik kennen. Einsicht in die Welt des Pro­gramm­ierens wird geboten. Sie bewerten, reflektieren, entwerfen, gestalten und arbeiten kreativ an Problem­lösungen. Der Einsatz von Lego Education WeDo und EV3 Mindstorm eignet sich hervorragend für Themen­tage, Freiarbeit sowie fächer­über­greifenden Unterricht. Komm­unikations-, Präsen­tations- und Schreib­werk­stätten helfen die erworbenen Lern­in­halte zu präsentieren. Wichtig ist uns dabei den Kindern den richtigen Umgang mit digitalen Medien nahe­zu­bringen. Dabei ist der richtige Umgang mit dem Internet ein wichtiger Bereich. In regel­mäßigen Work­shops mit Experten lernen die Kinder die Vorteile aber auch Gefahren im Internet kennen.
Das Arbeits- und Entwick­lungs­ergebnis deckt sich mit unserem Leitbild der Schule: Wir lernen den Kindern mit Spiel und Spaß Ver­ant­wort­ung, Selbst­ständigkeit und erziehen sie zu selbst­bewussten Menschen mit eigener Meinung.

Gesund­heits­förderung

Gesundheitsförderung  - Volksschule Gröbming
Demo

Den Schüler/innen sollen verschiedene Zugangs­punkte für das Entwickeln eines ausgeprägten Gesund­heits­be­wusst­seins geboten werden.  Dem Angst­gefühl und der Frust­ration gegenüber Krank­heiten, Ärzten und Medi­kamen­ten soll ent­gegen­gewirkt werden.

Durch die Fach­beratung und Betreuung des Schul­arzt­- Teams wird eine perfekte ausgeprägte Gesund­heits­för­derung geschaffen.

Schularzt- Team:

 Kinderarzt und Sportarzt  Dr. Christian Mossier (Facharzt für Kinder und Jugend­heil­kunde, Sport­mediziner),  Frau Dr. Tanja Scarpatetti (Praktische Ärztin und Ernährungs­medizinerin ) sowie Dr. Markus Luidold (Notfall­mediziner, FA für Anästhesiologie ) sind im schul­ärztlichen Dienst für die Volksschule Gröbming im Einsatz.

Wir legen den Grundstein für eine gut durchdachte und organisierte Gesund­heits­erziehung und Betreuung.
Im Laufe des Schuljahres arbeiten  die Schulärzte zu verschiedenen Schwer­punkten mit den Schüler/innen in Workshops:

  • Erste Hilfe (1.-4. Schulstufe)
  • Gesunde Ernährung (1.- 4. Schulstufe)
  • Suchtprävention für die 4. Schulstufe (Drogen, Alkohol)
  • Gewaltprävention (1.- 4. Schulstufe)
  • Richtiger Umgang mit digitalen Medien, Gefahren im Internet (3. und 4. Schulstufe)
  • Sportmedizinische Betreuung (1. – 4. Schulstufe)

Ziele auf SchülerInnen-Ebene

  • die Schaffung und Festigung eines Gesund­heits­be­wusst­seins, das die Schüler/innen befähigt, sich selbst für die Erhaltung und Förderung der eigenen Gesundheit einzusetzen
  • einen Zusammenhang zwischen Ernährung, Sport und Gesundheit erkennen
  • Angst und Frustrationsabbau im Zusammenhang mit medizinischer Versorgung
  • Kompetenz ERSTE HILFE zu leisten
  • Suchtprävention

Ziel auf LehrerInnen-Ebene

  • sich ein Basiswissen zur Gesundheits­förderung aneignen
  • Kompetenz zu ernährungsorientierter Gesundheits­förderung entwickeln und erweitern. 
  • Kompetenzen zu bewegungsorientierter Gesundheits­förderung entwickeln und erweitern
  • Sicherheit im Umgang mit chronisch kranken Kindern im Schulalltag entwickeln

Ziele auf Eltern-Ebene

  • Interesse an ernährungs- und bewegungsorientierter Gesund­heits­förderung entwickeln
  • Vertrauen zu den schulärztlichen Tätigkeiten entwickeln
  • wahrnehmen von Angebot und Beratung
Marienkäfer - Volksschule Gröbming

Musikalischer Schwerpunkt

Die Volksschule Gröb­ming ist Musik­volks­schule und trägt das „Meister­singer Güte­siegel“

Gütesiegel  - Volksschule Gröbming

Musizieren fördert und stärkt die Gemeinschaft.
Die intensive Begegnung mit Musik fördert die Persön­lich­keits­ent­wicklung und das Selbst­wert­gefühl.
Gemeinsame Erlebnisse und musikalische Projekte unter­stütz­en die Ent­wick­lung von Team­fähig­keit und sozialem Verhalten. Durch das Singen wird der Zugang zum Sprach­erwerb gefördert.
Für den musikalischen Schwer­punkt stehen 3 zusätzliche Wochen­stunden sowie 2 Chor­stunden zur Verfügung. Es gibt eine Musik­klasse, jedoch wird der Schwer­punkt allen interessierten Schüler/innen zugänglich gemacht. Ein klassen­über­greif­en­der und fächer­über­greif­ender Musik­unterricht findet auf allen Schul­stufen statt. Die Kinder lernen verschiedene Bereiche wie  Tanz, Instrumen­tal­unterricht, Gesang und musik­alisch­es Gestalten auf traditionelle und moderne Art und Weise kennen. 
Gemeinsame Musicalaufführungen und Gemein­schafts­projekte mit der Musikschule Gröbming, z.B. Instrument­en­tage, finden in regel­mäßigen Ab­ständen statt (große öffentliche Aufführungen alle 2-3 Jahre, kleinere Projekte 1x im Schuljahr).

Vernetzung

Die Zusammenarbeit mit anderen Schulen und Bildungs­ein­rich­tung­en in Öster­reich und in Europa gehört zu unserer Schul­ent­wick­lungs­arbeit.  Ein Austausch und gegen­seitiges Lernen über neue Lern- und Unter­richts­me­thoden finden mit unseren Partner­ein­rich­tung­en regel­mäßig statt. Auch Schul­besuche national und inter­national stehen auf dem Programm.

Vernetzung  - Volksschule Gröbming
Vernetzung  - Volksschule Gröbming
Vernetzung  - Volksschule Gröbming
Vernetzung  - Volksschule Gröbming

Diese Webseite verwendet Werkzeuge, um das Besucherverhalten zu analysieren. Dazu werden auch Cookies eingesetzt. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzinformationen